Schulleitung

Antje Uibel ist seit August 2010 Schulleiterin der Waldhofschule. Zuvor war sie Stellvertreterin und hat bereits alle Phasen der Schulentwicklung an diesem Standort mitgemacht und aktiv gestaltet. Die geborene Templinerin hat Grundschul-und Sonderpädagogik in Neubrandenburg und später in unserer Landeshauptstadt Potsdam studiert. Sie ist seit 1992 an der Waldhofschule tätig.

NameAntje-Angela Uibel
TätigkeitWas macht eine Schulleiterin überhaupt? Unterrichten, Ansprechpartnerin, Bürokraft, Koordinatorin; Kollegin sein….
Seit wann an der Schule?Ich habe bisher jeden Umzug mitgemacht…
Welche Fachbereiche?Fast universell einsetzbar und gefordert!
Hobbys:Ich bin für viele Dinge zu begeistern…! Sport. Lesen, Musik, Reisen, Abenteuer erleben, Familie, mit Freunden „Pferde stehlen“
Stärken?Ich denke immer positiv….
Schwächen?Ich denke immer positiv….
Lieblingsbuch:„Alarm im Kasperletheater“, „Ich bin dann mal weg“, Thriller…
Lieblingsfilm:„Mord im Orientexpress“
Lieblingsessen:mediterrane Küche
Wo würde ich leben wollen?Templin ist sehr schön
Was würde ich mir von einer guten Fee wünschen?Gibt es das? Gute Frage…
Was würde ich auf eine einsame Insel mitnehmen?Bücher, Musik … und ein Boot für die Rückfahrt nach Lust und Laune…
Mein Lebensmotto:Es ist wichtig, im Leben ein Ziel zu haben. Aber noch wichtiger ist ein schöner Weg dorthin. Carpe diem.
Mein Spruch für Schüler:Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.
Was ich noch sagen möchte:Jeder darf Fehler machen, wir müssen nur daraus lernen….

Matthias Benndorf ist seit Beginn der Waldhofschule stellvertretender Schulleiter und für den organisatorischen Bereich verantwortlich. Der gelernte Installateur hat später die Diakonausbildung abgeschlossen sowie ein religionspädagogisches Studium absolviert. Der Vater von 3 Kindern ist ein Urgestein des Waldhofes.

NameMatthias Benndorf
Tätigkeitstellv. Schulleiter, unterrichtet Religionsunterricht
Seit wann an der Schule?Ich bin seit 1991 an der Waldhofschule
Welche Fachbereiche?Religion, Andachten halten, gestalten von Gottesdiensten und Festen;
Hobbys:Briefmarken sammeln, reisen, lesen
Stärken?bin zuversichtlich; lasse mich nicht so schnell aus der Ruhe bringen; weiß eigentlich, was ich will; höre zu; kann mich in andere hineinversetzen;
Schwächen?gebe zu oft nach
Lieblingsbuch:Stefan Zweig – Sternstunden der Menschheit
Lieblingsfilm:historische Filme – Säulen der Erde
Was gefällt mir an unserer SchuleDie Unterschiedlichkeit der Schülerschaft; das gemeinsame Miteinander; die kritische Auseinandersetzung mit dem Erreichten, das Hinterfragen, das offen sein für alles Neue;
Wo würde ich leben wollen?Der Ort ist mir eigentlich egal – es wäre mir nur wichtig, Menschen um mich zu haben, die füreinander da sind und sich gegenseitig akzeptieren.
Was würde ich mir von einer guten Fee wünschen?Ich würde mir wünschen glücklich zu sein und andere glücklich zu machen.
Was würde ich auf eine einsame Insel mitnehmen?Ein Boot….
Mein Lebensmotto:Lebe jeden Tag, als wäre es ein letzter und genieße all die Liebe, die man Dir entgegenbringt. Vergiss nicht, sie zurück zu geben!
Mein Spruch für Schüler:Es ist nicht schlimm im Leben hinzufallen, man muss nur wieder aufstehen!
Was ich noch sagen möchte:Ich bin gerne an unserer Schule und wünsche mir immer wieder, dass es ein Ort ist, an dem sich die Schüler wohl fühlen, an dem die Lehrer Freude am gemeinsamen Unterricht haben und an dem die Eltern ihre Kinder gut aufgehoben fühlen und wissen, dass ihr Kind der Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit ist.

Uta Schiefelbein arbeitet seit Beginn des Schuljahres 2017-18 auch als stellvertretende Schulleiterin.